Neues Brett von Alphonzo und Figub Brazlevič: Der Dresdener Rapper und der Berliner Produzent veröffentlichen mit „WSG“ die dritte Videoauskopplung aus ihrem aktuellen Album „Analog Slang“, das am 24. Mai über Krekpek Records und Vinyl Digital erschienen ist. „WSG“, was kurz für „Wird schon gehen“ steht, kommt mit einem brachialen, bassline-lastigen Beat aus Figubs Schmiede und behandelt das Leben eines neurotischen Musikers „zwischen Wohlstand und Punk“, Exzentrik und Überforderung.

„Analog Slang“ ist bereits das zweite gemeinsame Release von Alphonzo und Figub nach ihrer 2016er EP „Naturgesetz“. Neben Figub haben auch HTN und Mono Massive Beats zum Album beigetragen. Featureauftritte kommen von Classic der Dicke, Marie Antoinette und Netik Deputee. Auf den insgesamt 13 Tracks beschäftigt sich der Rapper und Multiinstrumentalist mit einer entwaffnenden Ehrlichkeit mit den menschlichen Ab- und Tiefgründen. Alphonzos künstlerische Identität macht dabei an den Grenzen des Boombaps lange nicht Halt. Dennoch liefern Figub Brazlevič und er auf „Analog Slang“ genau das: Feinste Golden Era Rap-Melancholie mit Texten, die blank ziehen und zeigen, was in dem Hasenkostüm vom Albumcover steckt. Es geht um die klarste Art der Kommunikation, um zwischenmenschliche Kontakte, ohne digitalen Pseudokommunikationsbullshit. Ein Album, das kein Raum mehr lässt, sich noch länger zu verstellen.

„Analog Slang“ ist hier verfügbar:
Vinyl Digital: https://bit.ly/2uKfMoq
Bandcamp: https://bit.ly/2ZyWTTV
iTunes: https://apple.co/2K0MBrE
Spotify: https://spoti.fi/2WEkFPp
Deezer: https://bit.ly/2wx1yIu

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere