die Wahlberlinerin chuala fka CHU feiert heute Release ihrer neuen Single „wake up!“ und gewährt damit einen weiteren Vorgeschmack auf die musikalische Bandbreite ihrer kommenden EP „me and chu“.

Getarnt als poppige Trance-Nummer lädt „wake up!“ vor allem zum Tanzen und Feiern ein. Inhaltlich präsentiert sich die progressive R&B-Sängerin, Songwriterin und Produzentin jedoch von ihrer emotionalen Seite und reflektiert mit „wake up!“ ihre derzeitige Lebensrealität zwischen kräfte- und zeitraubender Lohnarbeit und Musikerinnendasein: „Wake up, go work till my brains stops/ Rain drops when I go to bed“.

Das dazugehörige Musikvideo zur Single feiert am Sonntag, den 27. Juni um 20 Uhr Premiere.

Hier könnt ihr „wake up!“ ab sofort streamen und downloaden:
Spotify: https://spoti.fi/3gYSPWm
Apple Music: https://apple.co/3h4p1Yr
Amazon Music: https://amzn.to/3gWPSFC
YouTube Music: https://bit.ly/3ddP6mD
Deezer: https://bit.ly/2SqCqSh
Tidal: https://bit.ly/35SB1aq 

Entstanden aus einem Gefühl der Frustration, Erschöpfung und Ruhelosigkeit nach einem langen Arbeitstag, schrieb chuala den Track „wake up!“ erst vor wenigen Wochen in einer spontanen Session. Der repetitive Charakter des Songs spiegelt insbesondere chualas Gemütszustand dieser Nacht wider:

„Ich arbeite tagsüber, komme nach Hause, setze mich an meine Musik, bleibe – fast schon aus Protest – bis in die späte Nacht wach, um wenigsten etwas Zeit für meine Gedanken zu haben, nur um am nächsten Morgen dasselbe zu wiederholen. „wake up!“ ist nicht nur ein Turn up-Song, sondern auch eine Form von Kritik an dieser Idee, dass alles was zählt in dieser Gesellschaft, Geld verdienen ist – auch wenn es bedeutet, nie Zeit für etwas anderes oder sich selbst zu haben!“

Nach dem Release ihrer nur sieben Minuten langen Debüt-EP „2 my dead father“ im Herbst letzten Jahres, auf der sie sich intensiv mit mit dem Tod ihres Vaters auseinandersetzte, kehrt chuala nun mit neuen selbstproduzierten Tunes in Form der EP „me and chu“ zurück. chualas Sound der EP oszilliert dabei zwischen klassischem Songwriting, R&B-Vibes und – wie „wake up!“ beweist –  elektronischen Einflüssen, während sie sich inhaltlich verstärkt auf sich und die Geschehnisse in ihrer Umwelt fokussiert.
Die Liebe zur Musik entfachte bei der heute in Berlin und London lebenden Künstlerin bereits in frühen Kindheitstagen. Im Alter von acht Jahren schrieb chuala ihren ersten Song, mit 14 Jahren wurde sie bereits von Atlantic Records NYC entdeckt. Mittlerweile hat sie als Songwriterin für UMP Deutschland eine Vielzahl von Songs, unter anderem auch für internationale Künstler*innen, geschrieben. Mit ihrer soundästhetischen Experimentierfreudigkeit präsentiert sich chuala auf ihren solistischen Releases als progressive R&B-Künstlerin sowie Singer-Songwriterin und stellt zudem ihr Können als Produzentin unter Beweis – wie auch auf der kommenden EP „me and chu“ zu hören sein wird.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere