Der vielseitige Rapper tiduz. aus München veröffentlicht heute seine neue Single „Liquido auf dem Schützenfest“ mit einem Musikvideo. Damit gewährt tiduz. einen letzten Vorgeschmack, bevor seine neue EP „Milch & Honig“ am 9. April erscheint.

„Liquido auf dem Schützenfest“ erzählt eine trostlos-angehauchte Coming-of-Age Geschichte in der westfälischen Provinz. Im Bermudadreieck zwischen Schützenfest, Vorgarten und Einkaufsstraße steigert sich das jugendliche Verlangen nach Abwechslung und Alternativen. „Der Geist ist groß, nur der Platz viel zu klein“, rappt tiduz. über seine persönliche Vergangenheit und lässt dabei auch einen Schimmer Nostalgie durchblitzen, die wohl niemals wirklich verblasst. So reflektiert tiduz. selbst über den Song:

„Liquido auf dem Schützenfest“ ist für mich die Sicht auf meine Jugend – viel saufen, zu „Narcotic“ auf jeder 10€-Freisuff-Party abgehen. Aber es gibt nichts zu rebellieren und am Ende folgt man dem, was das gute Elternhaus einem vorgibt. Ich finde man hat immer ein zwiespältiges Verhältnis zu der Stadt, aus der man kommt – ich mag es mittlerweile dorthin zurückzukehren aber kann mich auch gut an die gefühlte Perspektivlosigkeit erinnern, die mit so einer konservativen Art einhergeht. Freunde und Familie sind noch da aber ich fühle mich nicht mehr zugehörig – gleichzeitig habe ich meinen Platz woanders auch noch nicht gefunden.

Hier findet ihr das Musikvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=GaZRtrcXYz0

Die Single ist ab sofort auf allen Streaming-Portalen verfügbar:
Spotify: https://spoti.fi/3w8aLom
Deezer: https://bit.ly/3fkw4ga
Apple Music: https://apple.co/31nj8Op
Amazon Music: https://amzn.to/3sfXQOJ

Über tiduz. und die „Milch & Honig“ EP:
Mit „Liquido auf dem Schützenfest“ veröffentlicht tiduz. die letzte Vorab-Single, bevor seine EP „Milch & Honig“ am 9. April 2021 erscheint. In der Lockdown-Zeit zwischen Arbeit, Überleben in den eigenen vier Wänden und dem nächsten einsamen Spaziergang, hat sich der Wahl-Münchner erneut mit seinem Produzenten Manoo zusammengetan. Genau wie sein Debüt „Der Regen kommt noch“ taugt „Milch & Honig“ nicht als Hintergrundmusik– viel mehr verlangt es die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer*innen. Auf Manoos treibenden Beats berichtet tiduz. aus seinem tiefsten Innenleben und übt scharfe Kritik an den gesellschaftlichen Zuständen in Deutschland – sei es in der HipHop-Szene oder direkt vor der eigenen Haustür. So arbeitet sich der Rapper auf „Die Mitte“ an ignoranten und reaktionären Einstellungen ab, während er im Musikvideo der Titelsingle „Milch & Honig“ als Tagesschau-Moderator die fehlende Aufklärung rechter Strukturen in Deutschland anprangert. tiduz. bezieht eine klare Haltung gegen Rassismus und Sexismus und steht für eine offen vermittelte Emotionalität und Verletzlichkeit ein, die fragiler Männlichkeit keinen Raum lässt. Diese Grundessenz erscheint in Form von fünf starken Songs am 9. April 2021.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere