Heute veröffentlicht der Münchner Rapper tiduz. seine neue EP „Milch & Honig“ – on top performt er die fünf Songs in einer Live-Session auf YouTube. Mit dem Release beweist der aufstrebende Rapper eine ausgewogene Balance zwischen einer kritischen Haltung gegenüber gesellschaftlichen Zuständen, Selbstreflexion und einem einwandfreiem Soundbild. Zusammen mit dem Producer Manoo erschuf er mit „Milch & Honig“ ein starkes Werk, das die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer*innen einfordert: Während er im Musikvideo der Titelsingle als Tagesschau-Moderator die fehlende Aufarbeitung und Verharmlosung von Rechtsextremismus in Deutschland anprangert, arbeitet er sich auf „Mitte“ an reaktionären Einstellungen und Konservatismus ab. Mit den Songs „Weiter“ und „Liquido auf dem Schützenfest“ gewährt der vielschichtige Rapper Einblicke in seine Vergangenheit und Gedankenwelt – und erschafft damit auch ein Gegenentwurf zu gängigen Männlichkeitsbildern im Deutschrap. Zuletzt rundet er die EP mit „Tanzverbot“ um seinen Mut für soundästhetische Experimente ab.

In der Live-Session zeigt tiduz., was für eine Show uns erwartet, sobald Konzerte wieder stattfinden können: https://www.youtube.com/watch?v=qHGTowfuU4M&feature=youtu.be

Die EP ist ab sofort auf allen Streaming-Portalen verfügbar:
Spotify: https://spoti.fi/3uvJs5u
Deezer: https://bit.ly/3d10tPa
Apple Music: https://apple.co/3t3C7tV
Amazon Music: https://amzn.to/3mvAGSm

Über tiduz. und die „Milch & Honig“ EP:
In der Lockdown-Zeit zwischen Arbeit, Überleben in den eigenen vier Wänden und dem nächsten einsamen Spaziergang, hat sich der Wahl-Münchner erneut mit seinem Produzenten Manoo zusammengetan. Genau wie sein Debüt „Der Regen kommt noch“ taugt „Milch & Honig“ nicht als Hintergrundmusik– viel mehr verlangt es die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer*innen. Auf Manoos treibenden Beats berichtet tiduz. aus seinem tiefsten Innenleben und übt scharfe Kritik an den gesellschaftlichen Zuständen in Deutschland – sei es in der HipHop-Szene oder direkt vor der eigenen Haustür. tiduz. bezieht eine klare Haltung gegen Rassismus und Sexismus und steht für eine offen vermittelte Emotionalität und Verletzlichkeit ein, die fragiler Männlichkeit keinen Raum lässt.

 

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere