Hier ist das erste deutsche Musikvideo mit der tiduz.schau: Der Münchner Rapper tiduz. veröffentlicht heute seine neue Single „Milch & Honig“ mit einem Musikvideo im Tagesschau-Format. Darin kritisiert er die Gleichgültigkeit gegenüber rechtsextremer Strukturen in Deutschland und stellt der kollektiven Verdrängung klare Fakten entgegen. Mit treffenden Punchlines gegen Faschismus, Rassismus und Sexismus hat er keine Scheu, den Finger tief in die offene Wunde zu drücken.

„Deutschland schaut Frauen komisch an, sind sie ledig. Deutschland ist Weiß, aber checkt sein Privileg nicht./ Deutschland kann nicht die ganze Welt ernähren und macht die Augen zu, wenn an Europas Grenzen Menschen sterben.“ 

Als Alternative blendet tiduz. bildungspolitische Aktivist*innen und Kanäle ein, die antirassistische und antisexistische Arbeit leisten.
Das Musikvideo von „Milch & Honig“ findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=vaNRA2qG8FM

Die Single ist ab heute auf allen Streaming-Diensten verfügbar:
Spotify: http://spoti.fi/3bcnXQq
Deezer: http://bit.ly/3rfYc7j
Apple Music: http://apple.co/2Px74aW

Über tiduz. und die „Milch & Honig“ EP:
„Milch & Honig“ ist die Titelsingle der gleichnamigen EP, welche am 9. April 2021 erscheint. In der Lockdown-Zeit zwischen Arbeit, Überleben in den eigenen vier Wänden und dem nächsten einsamen Spaziergang statt auf Konzerten abzufeiern, hat sich der Wahl-Münchner erneut mit seinem Produzenten Manoo zusammengetan. Genau wie sein Debüt „Der Regen kommt noch“ taugt „Milch & Honig“ nicht als Hintergrundmusik– viel mehr verlangt es die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer*innen. Auf Manoos treibenden Beats berichtet tiduz. aus seinem tiefsten Innenleben und übt scharfe Kritik an den gesellschaftlichen Zuständen in Deutschland – sei es in der HipHop-Szene oder direkt vor der eigenen Haustür. So arbeitet sich der Rapper auf „Die Mitte“ an ignoranten und reaktionären Einstellungen ab, während er auf „Liquido auf dem Schützenfest“ das konservativ-triste Aufwachsen am Rand des Ruhrgebiets reflektiert. tiduz. bezieht eine klare Haltung gegen Rassismus und Sexismus und steht für eine offen vermittelte Emotionalität und Verletzlichkeit ein, die fragiler Männlichkeit keinen Raum lässt. Diese Grundessenz erscheint in Form von fünf starken Songs am 9. April 2021.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere