Die beiden Berliner HipHop-Künstler*innen Spoke und Sorah veröffentlichen heute ihre gemeinsame Single „Fighters“ mit einem Musikvideo. Als unschlagbares Team mit Spokes Producing-Künsten und Sorahs scharf gespitteten Lines liefern sie ein starkes feministisches Manifest auf einem treibenden Grime-Tune: Stolz und furchtlos beweisen sie sich als Kämpfer*innen gegen das Patriarchat und fordern sich die Selbstbestimmung über Körper und Leben ein. Mit jeder Zeile, die fällt, hinterlässt der Track auch ein wichtiges Mantra für alle, die von Übergriffen und Sexismus betroffen sind:

„If I say no I mean no / get your hands off me for real though / don’t take no for a yes you fuckin prick / don’t go blaming it on me for what I’m wearin you dick!“

Hier findet ihr das Musikvideo von „Fighters“:
https://youtu.be/JqGJyD-u07o

Hier könnt ihr „Fighters“ streamen:
Spotify: 
https://spoti.fi/3Ep8NDS
Deezer: https://bit.ly/3IgWN9s
Apple Music: https://apple.co/3ryZw8q

Seit 2011 beschäftigt sich Spoke mit Producing und Sound-Engineering und arbeitet sowohl an eigenen musikalischen Projekten als auch mit vielen verschiedenen Künstler*innen zusammen. Schon früh fiel Spoke dabei auf, dass in den meisten Studios ausschließlich cis-männliche Producer sitzen. Vor diesem Hintergrund gründete Spoke 2019 das Slomo Studio – ein queer-freundliches Studio, das einen Safer Space in der Berliner Musikszene schaffen soll. Das Slomo Studio bietet eine alternative Infrastruktur in der cis-männlich dominierten HipHop-Landschaft und möchte mit professioneller Unterstützung einen Raum für Wachstum und Vernetzung kreieren.

So arbeitet Spoke vor allem mit Musiker*innen aus der LGBTQI+, HipHop, Bass Music und Ambient Pop-Szene zusammen und produziert seit 2017 die Beats für das Rap-Kollektiv Ostberlin Androgyn. Noch vor der Producing-Zeit war Spoke zudem als Bassmusic DJ aktiv und zehn Jahre lang Teil von Psychedelic Orchestra, einer Live-Electro-Band. Mit dem kommenden Producer-Mixtape kehrt Spoke jedoch zu den eigenen HipHop-Roots zurück: Die Vision von düsterem Grime und Club Rap mit aggressiven Flows und politischen Texten setzt Spoke mit lokalen wie internationalen Künstler*innen um. Das Mixtape soll im Frühjahr 2022 erscheinen.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere