Heute veröffentlicht der Dortmunder Rapper Schlakks die erste Single aus seiner neuen EP „Marseille“. Der Song „Anreise“ ist eine erste Sound-Postkarte einer kurzen Reise, die Schlakks im Februar 2019 zu der Konzept-EP inspirierte. „Marseille“ wird am 12. November released, parallel zur Eröffnung der zugehörigen Fotoausstellung „I Was Here“ im Dortmunder U.

Flashback, Anfang 2019, bevor irgendjemand wusste, wer oder was dieser Corona ist. Ohne festes Vorhaben setzte sich Schlakks in den Zug nach Marseille. Einige Tage, viele Augenblicke und ein Notizbuch voller Wortfetzen später kam der Musiker wieder zurück nach Dortmund, wo aus diesen Skizzen neun Songs entstanden.

Die EP behandelt in einer halben Stunde die Zerrissenheiten des urbanen Lebens in der Nähe und der Ferne: Es geht ums Unterwegssein an sich, um die Absurdität westlicher Verhältnisse, um die leisen und intimen Momente zwischendrin und die verführerischen Bodenlosigkeiten der Großstadt. Die Hörer*innen werden mit auf die Reise genommen und tauchen ein in die Gedankenwelt von Schlakks. Die Stadt Marseille ist dabei nicht das Thema, sondern der Austragungsort dieser Gedanken.

„Marseille“ ist eine atmosphärische EP, in der Schlakks zwar auch mal ins Spoken Word verfällt, die aber durchgehend organisch klingt. Die musikalischen Produktionen kommen von OPEK, Razzmatazz, Monsoon Village und Stevo159.

Schlakks ist kein Unbekannter im Deutschrap-Underground: 2018 hatte er, in Zusammenarbeit mit den ebenfalls in Dortmund lebenden Producern OPEK und Razzmatazz, seinen letzten Longplayer „Indirekte Beleuchtung“ veröffentlicht. Vor allem hat sich der Rapper als charismatischer Live-MC einen Namen gemacht und Bühnen aller Größen im gesamten deutschsprachigen Raum bespielt.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere