Kurz vor den Feiertagen bringt der Dresdener Rapper, Produzent und Multiinstrumentalist Alphonzo ein Ein-Track-Livekonzert in eure Wohn- und Arbeitszimmer. Gemeinsam mit seiner Analog-Jazz-Band hat der Musiker seinen Song „Atlantis“ neuinterpretiert. Der Track war ursprünglich auf seiner 2017er EP „Naturgesetze“ erschienen und von Figub Brazlevic produziert.

„Das ist splitterndes Glas zwischen schmutzigen Versen
die Akropolis schwankt auf den Schultern der Erde“

Das Live-Video zu „Atlantis“ ist nur eine von mehreren Analog-Jazz-Livesessions, die aktuell auf Alphonzos YouTube-Kanal erscheinen. Auf den stark reduzierten Instrumentalen mit Kontrabass, Klavier und Schlagzeug kommen die philosophischen Lyrics des Rappers besonders gut zur Geltung. Mit seiner Band hat Alphonzo im Herbst 2019 bereits die EP „Analog Jazz“ veröffentlicht, die noch mehr jazzig geremixte Tracks beinhaltet. Hier könnt ihr euch die EP anhören:

Spotify: https://spoti.fi/32CyeyO
Apple Music: https://apple.co/2k8ljU7 
iTunes: https://apple.co/2ma7ipT
Amazon: https://amzn.to/31dfDZe
Bandcamp: https://bit.ly/2lNipEF

Am 30. April gibt Alphonzo darüber hinaus ein Quarantäne-Livestream-Konzert auf dem Channel von Visit Dresden. Dort war der Rapper bereits im vergangenen Jahr zu Gast und hatte ein Live-Konzert auf einem Weingutgespielt. Doch auch im Studio ist der Tausendsassa aktuell aktiv und feilt derzeit an einem neuen Sampler für seine Labelheimat Krekpek Records.

Neben seinen Releases als Rapper spielt Alphonzo in verschiedenen Bandkonstellationen, unter anderem in einer Punkband und produziert selbst trappige Beats.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere