Der Rapper und Produzent Odd John releast heute seine EP „Healing“ über das Essener Label Weltgast. Bis auf die bereits veröffentlichte Single „Orange Days“ hat der Marburger Künstler alle Tracks selbst produziert und sich so genau die Atmosphäre geschaffen, die seine persönlichen wie poetischen Lyrics brauchen.

Ich will mir endlich verzeihen / selbst sabotierende Scheiße / Ich hab schon immer ein Problem / doch kann es jetzt erst beschreiben / wie gehts von hier weiter / ich leb von Zeile zu Zeile / ich komm mir vor wie gescheitert / dabei versuch ich nur zu heilen“, heißt es im Titeltrack „Healing“ und steht bezeichnend für den Kampf mit sich selbst, von dem Odd John auf seinem Release erzählt.

In seinen lyrisch versierten Versen reflektiert der MC den Heilungsprozess seiner seelischen Wunden. Dabei setzt er sich zentral mit der Frage auseinander, wie Musik als Therapie funktionieren kann und wie dieser Prozess gleichzeitig mit den Selbstzweifeln als Musiker korreliert. Auf sphärischen, stimmungsvollen Beats rappt er mal zurückhaltend verträumt, mal bricht es aufbrausend aus ihm heraus. Die Schwierigkeit, andere und vor allem sich selbst zu lieben, depressive Phasen zu überwinden und eine Versöhnung mit den eigenen Zweifeln zuzulassen – von all dem handeln die fünf Tracks auf „Healing„.

Hier findet ihr die EP auf den Streaming-Plattformen:
YouTube: https://youtu.be/XuCW7yNTCvk
Spotify: https://spoti.fi/3jORvFy
Apple Music: https://apple.co/2Sxc6Ct
Amazon Music: https://amzn.to/3loPq3x

Tracklist:
01 Healing
02 Allein
03 DWNDIDB
04 Orange Days ft. Thinh
05 Walzer der Einsicht

Bei Odd John trifft innovatives wie intimes Songwriting auf futuristische Sounds. Der Allround-Musiker aus Marburg bereichert die deutsche HipHop- und Pop-Szene schon seit Jahren als Rapper wie auch als Sänger und Producer. Aus seiner frühen Liebe für HipHop- und Soulmusik, beginnt er schon als Jugendlicher erste Songs im Bedroom-Studio zu produzieren. Nach der Veröffentlichung zahlreicher Singles und EPs werden nicht nur Medien und Labels auf den 26-jährigen Künstler aufmerksam: Ende 2019 tourte er mit den Orsons durch Deutschland und veröffentlichte im Dezember über das Deutsch-Schweizer Label okwow seine EP “Frust”, die von MZEE schon als “kleines Meisterwerk” betitelt wurde.
Mit seiner neuen EP „Healing“ knüpft Odd John zwar thematisch an sein letztes Release “Frust” an, doch allein das Intro des Titeltracks lässt das experimentelle Soundbild bereits erahnen. HipHop, Pop sowie House und Garage kreieren eine ganz eigene Beatkulisse, die auf der Single „Walzer der Einsicht“ sogar mit Elementen der klassischen Musik durchbrochen wird. Dieses Gespür für Harmonie und Zerstörung machen ihn zu einem absoluten Ausnahmetalent in der deutschen Musiklandschaft. Zudem hat er als männlicher Rapper keine Scheu davor, seine innerste Gefühls- und Gedankenwelt lyrisch zu entblößen und sich mit seiner Position kritisch auseinanderzusetzen.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere