Die Hamburger Rapperin Mariybu entführt uns mit ihrer neuen Single in die Hyperpop-Welt und releast mit „Datenight“ eine Verführung der Extraklasse in Trackform. Auf dem verzerrten Beatbrett von Produzent Kronsberg weiß die talentierte Musikerin gekonnt ihre Stimme einzusetzen und spielt sowohl mit ihren technischen Facetten als auch mit ihren Reizen. Was als heiße Verabredung im Hotelzimmer beginnt, nimmt im Laufe des Songs eine unerwartete Wendung – und wird zum Diss-Track gegen Tinder-Polizisten.

„Es ist Datenight / Und ich mache ihn mit Cake high / Und ich zock ihn ab, weil ich Cops nicht mag / Ja, ich klau ihm seine Karre, weil ich Bock drauf hab / Was ein Match / Ich veränder‘ deine Welt / Swipe nach rechts!“ 

Hier findet ihr „Datenight“ auf allen Streaming-Plattformenhttps://mariybu.ffm.to/datenight

Mariybu sorgt mit ihrer aufregenden Geschichte für Überraschungsmomente und lässt uns außerdem an ihrer spannenden Sound-Reise teilhaben, die sie von klassischem Rap über einen kleinen Abstecher in die Pop-Welt nun zum Hyperpop gebracht hat, wo sich die MC sichtlich wohl fühlt. „Datenight“ ist also nicht nur die Story einer heißen Nacht mit anschließendem Front gegen alle Cops, die sich auf Dating-Plattformen stolz mit Uniform präsentieren – sondern auch der Beginn einer neuen musikalischen Ära der vielseitigen Künstlerin. Aktuell arbeitet Mariybu an ihrem Debüt-Album, das ebenfalls über 365XX erscheinen soll.

Für das Video zeigt sich wieder Nicholas Dobner verantwortlich, mit dem Mariybu schon lange eng zusammenarbeitet. Die ereignisreiche Story des Songs wird mit starken Bildern und einer lasziven Performance erzählt und bleibt spannend bis zur letzten Sekunde. Die selbstbewusste Rapperin nimmt uns mit ins Hotelzimmer und bereitet sich ganz speziell auf ihr Date vor – ihre Sexfantasien beinhalten allerdings keine Polizisten, in Uniform zeigen ist für Mariybu also ein sogenannter Cop-Block. Ihre Abneigung ist sogar so groß, dass sie den erwartungsvollen Gesetzeshüter ans Bett fesselt, ihn ausraubt und sich kurzerhand mit seinem Luxusauto aus dem Staub macht. Boy don’t cry – niemand muss ein Bulle sein!
Das filmreife Musikvideo zu „Datenight“ findet ihr ab sofort auf YouTube:

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere