Die Rapperin Mariybu aus Hamburg veröffentlicht heute ihre neue Single „Alles Gut“ mit dazugehörigem Musikvideo. Der melancholische Autotune-Hit wurde von der talentierten Newcomerin vollständig selbst produziert und ist die zweite Auskopplung ihrer anstehenden EP „BITCHTALK“, die am 3. September 2021 über 365XX erscheint.
Zwischen all den Kampfansagen an das Patriarchat und wütenden, queerfeministischen Lines lässt die junge Künstlerin immer wieder Raum für ehrliche Emotionen und Verletzlichkeit – wie sie mit „Alles Gut“ eindrucksvoll unter Beweis stellt.

„Scrolle durch Insta, weil lenkt mich gut ab / und Fuck, ich seh‘ deinen Post / Entfollowen hab ich wohl mal wieder verkackt / Ein Schlag, direkt Overdose / Sie sagen alle: Beste ist, mach’n Cut / aber kann nicht, es tut scheiße weh / Wie kann man den Mensch, den man am Meisten liebt / so plötzlich nie mehr wiedersehen?“

Mariybu nimmt uns dank bewegender Zeilen und sentimentaler Vibes mit in die verschiedenen Phasen ihrer Trauerbewältigung nach dem Ende einer romantischen Beziehung. Von exzessiven Ablenkungsmanövern bis hin zu emotionalen Achterbahnfahrten, durchlebt sie die volle Liebeskummer-Palette. Zwischen dem, was der Kopf ihr sagt und dem, was das Herz sie spüren lässt, liegen (noch) Welten – diese Ambivalenz offenbart nicht nur tief sitzende Ängste der Rapperin, sondern ist auch für Zuhörer:innen relatable und macht „Alles Gut“ damit zu einer Momentaufnahme, die Identifikationsfläche bietet. Die Hamburger MC präsentiert mit ihren gefühlvollen Lyrics nicht nur ihr Talent für poetische Texte – auch als Produzentin ihrer eigenen Songs zeigt Mariybu mit diesem Trap-Banger wieder einmal, was sie drauf hat.

Hier findet ihr „Alles Gut“ auf den Streaming-Seiten: https://ffm.to/mariybu_allesgut #

Über Mariybu:
Mariybu
startete ihre Rapkarriere vor etwas mehr als zwei Jahren und fand schnell Anschluss im Fe*male Treasure-Kollektiv um ihre Rapkollegin Finna. Gemeinsam mit der MC und Influencerin Wikiriot machte sie sich außerdem als Rap-Duo Girrrlitas einen Namen. In ihren Songs verbreitet sie feministische Ansagen, ruft zu mehr Selbstakzeptanz und Solidarität auf, lässt aber auch Raum für persönliche Einblicke. Macker kriegen Schiss, wenn Mariybu das Mic auspackt. Sie trifft toxische und sexistische Dynamiken genau da, wo es weh tut. Gleichzeitig beweist die Wahl-Hamburgerin, dass es im Kampf gegen Patriarchat und Machtgefälle auch Zeit für Pausen, Emotionalität und Verletzlichkeit braucht – wie sie sowohl mit ihrer kürzlich erschienenen Single „Toxic“, als auch mit ihrem neuen Song „Alles Gut“ deutlich macht. Mariybu produziert ihre Songs komplett im Alleingang und stellt aktuell ihre zweite Solo-EP „BITCHTALK“ fertig. Diese erscheint am 3. September 2021 über 365XX.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere