Die Band Reiche Söhne aus Halle (Saale) wird Sachsen-Anhalt im Bundesfinale von Deutschlands bedeutendstem Non-Profit-Newcomercontest local heroes vertreten. Am 29. September hatten sich die drei Musiker, die sich dem Genre Indie Rock/Pop zuordnen, gegen sechs weitere Bands im local heroes-Landesfinale im Magdeburger Moritzhof durchgesetzt. Neben der fünfköpfigen Fachjury gab auch das begeisterte Publikum seine Stimme ab und wählte die Band AnSpielung zum Publikumssieger.

Das Programm des Abends zeigte deutlich, wie vielseitig und qualitativ hochwertig sich die Popmusikszene des Bundeslandes gestaltet. So konnten mehrere Bands bei Jury und Publikum hoch punkten. Jurorin Nadine Staats, Gründerin des Musikkombinats Magdeburg, resümiert den Abend: „Das Landesfinale hielt einige musikalische Überraschungen bereit. Für die Jury war die Entscheidung nicht leicht und in diesem Jahr besonders knapp. Mit Reiche Söhne zieht eine Band ins Bundesfinale, die uns nicht nur mit ihren humoristischen Texten begeisterte, sondern auch durch ihre energiegeladene Performance das Publikum mitriss.“

Die Gewinnerband wird nicht nur mit den besten Newcomer-Musiker*innen aus ganz Deutschland sowie der Headliner-Band Madsen am 10. November in Salzwedel das Bundesfinale bestreiten, sondern darf sich auch über einen Unplugged-Video-Dreh beim Bundesfinale sowie einen Zuschuss zum eigenen Fanbus für das Bundesfinale freuen. Die Publikumssieger erhielten als Preis eine Fördermitgliedschaft beim Verein Aktion Musik / local heroes e.V. verbunden mit exklusiven Qualifizierungsmaßnahmen und Rabattaktionen sowie einen Gutschein des Musikhauses Thomann. Alle Landesfinalisten bekamen darüber hinaus die Chance, in Workshops zu den Themen Performance, PR und Image mit Coaches wie X-Factor-Gewinner David Pfeffer ihr Wissen rund ums Musikbusiness zu erweitern.

Folgende sieben Bands waren im Landesfinale angetreten:

Neben den Finalist*innen hatte die Magdeburger Indie-Band In My Days mit Songs aus ihrem neuen Album „Dreaming out Loud“ das Publikum des Moritzhofs begeistert und die Zeit bis zur Juryentscheidung verkürzt.

Seit über 25 Jahren macht es sich local heroes als größter nicht kommerzieller Wettbewerb für Newcomer in Deutschland zur Aufgabe, junge Musiker*innen zu fördern und die lokalen Musikszenen aller Länder beim Aufbau eines Netzwerks aus Bands, Veranstaltern, Presse, Förderern u.a. zu unterstützen. Die Teilnehmer*innen kommen in Kontakt mit Managern, Agenten, Bookern, Journalisten und Vertrieben. Nicht selten hat sich für die Finalisten des Wettbewerbs ein Plattenvertrag ergeben. Für national bekannte Bands wie Madsen oder Tokio Hotel war der local heroes-Contest ein Karrieresprungbrett. Im letzten Jahr entschied die Band Elephant’s Foot das Bundesfinale für sich. Die Band war ebenfalls für Sachsen-Anhalt ins Rennen gegangen.

Das Projekt „local heroes“ wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die Landeshauptstadt Magdeburg, die Kloster Bergesche Stiftung und den Altmarkkreis Salzwedel. Es wird finanziell unterstützt durch die Sparkasse Altmark West.

Bild: Christoph Eisenmenger

Comments


Add Comment