Heute veröffentlichen Liser und Taby Pilgrim ihre neue Single „Simps 4“. Damit erscheint nicht nur eine weitere Auskopplung ihres gemeinsamen Albums „JA“, sondern ebenso das zugehörige Musikvideo sowie eine neue Folge ihrer satirischen Miniserie. Darin parodieren die beiden Künstlerinnen aus NRW alle zwei Wochen neue Herausforderungen, welche sie als Rap-Newcomerinnen zu bewältigen haben.

In der neuen Folge der Mockumentary werden Liser und Taby Pilgrim von der Filmcrew damit konfrontiert, dass sie nicht authentisch genug seien. Statt als Kritik, nehmen die beiden Künstlerinnen diese Aussage als Einladung wahr, authentisch zu machen, worauf sie Lust haben – also 24/7 Sims zocken und sich in tausende Parallelwelten flüchten. In dem Simulator-Game scheint es auch gleich viel einfacher, sich eine Karriere als erfolgreiche Musikerin aufzubauen – zumindest stellen Liser und Taby Pilgrim dieses Wunschszenario detailgetreu nach. Wer genau hinschaut, wird einige Parallelen zu vergangen Clips der beiden erkennen:
https://youtu.be/tPv7CP3efF0

Mit der neuen Single „Simps 4“ widmen Liser und Taby Pilgrim dem populären Simulator-Game eine musikalische Liebeserklärung – sowohl mit gefühlsechten Lyrics als auch einem Beat, der auf den Melodien des Sims-Soundtracks basiert. So kreieren die Rapperinnen einen leidenschaftlichen Song, der mit vielen Insidern und Gaming-Hacks die Vorteile eines Lebens in dieser virtuellen Welt voller unendlicher Möglichkeiten beleuchtet – und vielen Anhänger*innen wohl aus der Seele spricht:

„Ja, ich simpe für Sims / nennst du mich einen Sims, sag‘ ich stimmt, hey ich bin’s / epische Spiele sind seelisch nicht drin / es ergibt wenig Sinn, ich simpe für Sims.“ 

Hier könnt ihr „Simps 4“ ab sofort streamen:
Spotify: https://spoti.fi/3ygaClF
Deezer: https://bit.ly/3btQAeM
Amazon Music: https://amzn.to/3HNbvoV
Apple Music: https://apple.co/3NfDUW0

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere