JerMc und food for thought veröffentlichen heute um 20 Uhr das Musikvideo zur Single „DBSHWDZ, die kürzlich auf ihrer EP “Most Süß erschienen ist. Das Akronym „DBSHWDZ“ bedeutet ausgeschrieben „Du bist so hässlich, wenn du ziehst“ und kritisiert den ausgeprägten Drogenkonsum der heutigen Generation. Das Video wurde von Fabian Krempus (Kraempus Productions) produziert und erzählt von einem Date zwischen zwei Menschen, die mit all dem wenig anfangen können. Die beiden Protagonist*innen, einer gespielt von JerMc selbst, finden sich im Laufe ihres Rendezvous in einem Wiener Nachtclub wieder – umgeben vom Party-Volk, deren Gesichter sich mit steigendem Konsum in hässliche Fratzen verwandeln. Für das visuelle Meisterwerk wurden individuelle Masken angefertigt, als “Drogen” fungieren verschiedenste Süßigkeiten, die man bereits in den bisherigen Musikvideo-Auskopplungen der EP sehen konnte.

Babe, du bist so hässlich wenn du ziehst / du nimmst keine Rücksicht / du entrückst dich, ich bin entrüstet / vorher seelenverwandt, jetzt kennen wir uns nur flüchtig / hab dich auf Händen getragen, du trittst mich mit Füßen / wollt dich nicht erdrücken, nur beschützen / dir nicht verbieten, die Nacht zu pflücken / ja, ich bin einer von den braven Typen, doch wenn du runterkommst, dann bin ich da für dich /
was man liebt, muss man ziehen lassen
”, heißt es auf dem Track.

Die EP „Most Süß“ kam am 18. September über das Label Heiße Luft Records raus und folgt dem Konzept, den außergewöhnlichen Lifestyle des Wiener Duos zu präsentieren. Das bedeutet nicht nur keine Drogen zu nehmen (außer Nasenspray bei Verkühlung) und sich um den eigenen Gemüsegarten zu kümmern – es heißt auch, seinem Gegenüber stets auf Augenhöhe begegnen und offen und ehrlich mit Gefühlen und Ängsten umzugehen. “Most Süß” eben.

 

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere