Der Produzent HARDY X feiert heute das Release seiner neuen Single „Auf der Strecke“ feat. Dyin Ernst. Der Track ist die zweite Auskopplung seines kommenden „CORAL TAPE 1“ und fährt mit einem Feature auf, das ebenfalls bei Heiße Luft Records zuhause ist. Der Wiener Rapper Dyin Ernst hat gerade noch ein Video zu „Gilbert Jonas“ gedroppt und legt nun seine lyrisch beeindruckenden Parts über den wabernden UK-Beat von HARDY. Mit ausgefallenen Sinnbildern thematisiert er den schonungslosen Wettbewerb innerhalb der Rap-Szene sowie den damit verbundenen Struggle, als Newcomer mithalten zu können.

„Lass mich nicht abhängen / Lass mich nicht abbringen / Lass mich nicht abschütteln / Lass mich nicht abwimmeln / Bleib auf der Strecke / Den Sternen entgegen im Nachthimmel / Immer gerade, kein abbiegen / Lass mich nicht drankriegen“

HARDY X hat am 14. Mai die Single „NO REST“ feat. SLAV und Tizudemjay releast und knüpft mit der neuen Auskopplung soundtechnisch zwar dort an, zeigt jedoch auch eine weitere Facette seines Schaffens. Das Instrumental, das ebenfalls Einflüsse aus der UK-Szene sowie eine gliding 808 und sphärische Elemente mitbringt, ergibt in Kombination mit den technisch starken Strophen von Dyin Ernst, den nächsten Hit auf HARDYs anstehender Producer-EP. Das „CORAL TAPE 1“ erscheint zusammen mit dem dritten und letzten Track feat. YUGO am 11. Juni 2021 über das Wiener Label Heiße Luft Records.

Hier findet ihr „Auf der Strecke“ feat. Dyin Ernst auf den Streaming-Plattformen: https://smarturl.it/aufderstrecke

Zu „Auf der Strecke“ hat der Digital Creator okepasst außerdem passende Visuals kreiert, die ihr ab sofort auf YouTube findet: https://www.youtube.com/watch?v=RbWH4TtTIl0&feature=youtu.be

Über HARDY X:
Ursprünglich Wiener und bis vor einiger Zeit noch Teil der Schlager-Pop-Band „Gloriettenstürmer“, zog es den Producer HARDY X letztes Jahr nach Berlin – wo er sein Talent nicht nur zum Produzieren nutzt, sondern auch im Songwriting aktiv ist. HARDY hat ein Faible für Kollaborationen und erschafft regelmäßig einzigartige Synergien, wenn er mit anderen Artists zusammenarbeitet. So auch auf seiner anstehenden EP „CORAL TAPE 1“, auf der er sowohl rappende, als auch produzierende Freunde featured. Der Beatbastler nutzt sein ausgeprägtes Gefühl für Zeitgeist und 808-Banger, um dennoch etwas ganz Eigenes zu kreieren. Er hat bereits mit Künstler*innen wie Lostboi Lino oder Chan Le zusammengearbeitet und sich sowohl in seiner alten Heimat Wien – als auch in seiner neuen Homebase Berlin einen Namen gemacht. Die Kombination aus diversen Stilen, Skills auf mehreren Ebenen und vielen musikalische Reisen machen HARDY X zu einem der spannendsten Producer der deutschsprachigen HipHop-Szene.

 

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere