Die in Berlin geborene und in Wien lebende Künstlerin Yeshi feiert heute Release ihrer neuen EP „Confessions„, die via Fiakka Records/ Sony Music erscheint. Erst letzte Woche veröffentlichte Yeshi eine Live Session zur vorherigen Singleauskopplung „Too Broke For Therapy“ sowie der 2021 bereits erschienenen Nummer „Luna Park“ featuring Aunty. Bereits hier demonstrierte sie ihr feinfühliges Gesangstalent. Mit der vier Track starken EP „Confessions“ liefert die Sängerin und Songwriterin nun eindrucksvoll nach und beweist umso mehr ihr Gespür für eingängige R&B-Nummern. Ehrlich und nahbar lässt die Newcomerin ihre Zuhörer*innen an ihren innersten Gedanken teilhaben und legt mit der EP ein ganz persönliches Geständnis ab. Produziert wurden die poppig angehauchten Tracks vom Wiener Produzenten Christoh.

Hier könnt ihr die EP „Confessions“ – inklusive des Fokustracks „Everywhere I Go“ – ab sofort streamen:
Spotify: https://spoti.fi/3vpdsDc
Apple Music: https://apple.co/3JcqhWY
Deezer: https://bit.ly/3vMaitx
Amazon Music: https://amzn.to/3Saxwml

Yeshi zum Entstehungsprozess der EP: 
„Für mich ist es essentiell, dass jeder Mensch bei sich selbst mental und emotional einmal aufräumt, um das eigene Potenzial auszuschöpfen und ein erfülltes Leben zu führen. Ich versuche dies auf zwei Wegen – mit der Psychologie und vor allem mit dem Ausdruck im Musik machen.“ 

Tracklist:
1. It’s All About Love
2. Bubble Bath
3. Everywhere I Go
4. Too Broke Fore Therapy (Live Session Version hier)

Der Name ihrer neuen EP ist Programm: Mit „Confessions“ liefert Yeshi ihr bislang persönlichstes Release. Geprägt durch ihr Psychologiestudium scheut die junge Künstlerin nicht davor zurück, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, sondern fokussiert sich inhaltlich auf sich selbst, die Eindrücke und Wahrnehmung ihrer Umwelt. Als Ausgangspunkt dieses Reflexionsprozesses dient vor allem (Selbst-)Liebe („Bubble Bath“) und Dankbarkeit, wie sie auf „It’s all about Love“ resümiert: „Enjoy and Create/ It’s all give and take/ Stop for a moment and learn from your mistake/ It’s all about Love.“ Doch wie nun einmal überall im Leben, geht das Schöne mit dem Negativen auch bei Yeshi einher – so zum Beispiel in der kritischen Auseinandersetzung mit einem System, welches die mentale Gesundheit von Menschen stets hintenanstellt und Zugang zur Heilung bürokratisiert („Too Broke For Therapy“) oder im Privaten, wie sie auf dem Fokustrack „Everwhere I Go“ anspricht. Eigens mit Garage Band eingespielt und durch das Zutun von Produzent Christoh perfektioniert, reflektiert Yeshi auf der leichtfüssig daherkommenden Nummer, dass eine Karriere- und Hustler-Mentalität keine gesunde Grundlage für eine stabile Beziehung darstellt: „You got a goal like mario/ You jump’n’run/But you don’t even try to safe Peach/You don’t even look for her/You chose Mula over Love/ That’s why I go/Thats why Im done“.

 

Comments


Add Comment