Heute feiert der Berliner Rapper und Producer Lemur die Veröffentlichung seines inzwischen dritten Solo-Releases, der EP „Die Herrschaft der Kakerlaken“. Die fünf Tracks starke Konzept-EP erscheint auf Vinyl und digital über das Label Kreismusik. Lemur thematisiert darauf die tiefsten Abgründe der Menschheit, besingt den gesamtgesellschaftlichen Wahnsinn („Späne“, „Chemtrails“) ebenso wie persönliche „Katastrophen“, denn letztlich hat doch alles ein Lied verdient.

Die EP ist ein musikalisches Ausnahmewerk. Auf nur fünf Tracks, die in ihrer Komplexität einer Minisinfonie zu dystopischen Abgesängen gleichen, zerrt Lemur euch hinein in das Regime der postapokalyptischen Krabbeltiere. „Angesichts der opulenten Überfülle musikalischer wie inhaltlicher Details ließe sich leicht vergessen, dass „Die Herrschaft Der Kakerlaken“ nicht sehr lange währt. Ich sollte wahrscheinlich empört darüber sein, dass Lemur gerade einmal eine Handvoll Tracks in die Runde wirft, ehe er sich, Kinderlieder auf der Knochenflöte pfeifend, schon wieder in den Wald verkrümelt. Tatsächlich bin ich aber bloß mindestens six feet deep verliebt“, schließt laut.de den Lobgesang auf das Release ab. Und trvelove empfiehlt: „Für Momente, in denen man angesichts der Umstände einfach nur kotzen möchte, ist die Lemurs EP eine mitunter bitterböse, aber sehr richtige Wahl.“

Lemur erlangte Bekanntheit als Rapper und Producer des HipHop-Duos Herr von Grau, das von 2007 bis 2013 insgesamt vier Alben und zwei EPs veröffentlicht hatte. Seit 2014 ist der aus Wolfsburg stammende Wahl-Berliner Rapper solistisch unterwegs und blickt auf zwei Album-Releases („Die Rache der Tiere“, 2017, und „Geräusche“, 2015) sowie die Collabo-EP „Provisorium“ mit Marten McFly zurück.

Tracklist:
01 Alles hat ein Lied verdient
02 Späne
03 Katastrophen
04 Die Herrschaft der Kakerlaken
05 Chemtrails

„Die Rache der Kakerlaken“ (VÖ: 16.11.2018) kann hier vorbestellt werden:
Kreiskonsum: https://bit.ly/2MKgY1P
Amazon: https://amzn.to/2xrOzIT
iTunes: https://apple.co/2POmSRk

Ab Januar 2019 startet Lemur seine „Die Herrschaft der Kakerlaken“-Tour. Folgende Dates stehen bereits fest:
Mi, 16.1. Dresden – Groove Station
Do, 17.1. Wiesbaden – Schlachthof
Fr, 18.1. Bochum – Bahnhof Langendreer
Sa, 19.1. Hamburg – Knust
So, 20.1. Berlin – Bi Nuu
Fr, 8.3. Potsdam – Lindenpark
Sa, 9.3. Bielefeld – Bunker Ulmenwall
So, 10.3. Hannover – Faust e.V. (Mephisto)
Di, 12.3. Erfurt – Engelsburg
Mi, 13.3. Nürnberg – Club Stereo
Do, 14.3. Leipzig – Täubchenthal
Sa, 16.3. Chemnitz – Zukunft
Di, 19.3. Mannheim – Jugendkulturzentrum Forum
Mi, 20.3. Würzburg – B-Hof
Do, 21.3. Winterthur (CH) – Albani
Fr, 22.3. Stuttgart – Schraeglage

Comments


Add Comment