„Zeit bleibt stehen, wenn man das Stundenglas kippt“

Heute erscheint eine EP, für die sich drei der versiertesten österreichischen Künstler zusammengetan haben: Der Rapper Fate und das Producer-Duo alllone releasen „Nacht der Gewohnheit“ über das Wiener Label Honigdachs physisch wie digital und koppeln außerdem den Track „Wasted Youth Schickeria“ mit Video aus. Die gemeinsame Veröffentlichung vereint die lyrisch tiefgreifenden Texte des talentierten MCs mit den einzigartigen Instrumentals des Produzententeams und füllt den Schnittpunkt vor allem mit seiner Liebe zum Detail auf mehreren Ebenen. Fate gibt mit seinen poetischen Zeilen einen ehrlichen Einblick in den Eskapismus seiner Generation und rappt von sowohl von der Angst vor dem Zeit vergehen – als auch von der Lust am Zeit verschwenden.
Warten auf Schlaf, Seiltanzen am seidenen Faden / trotzdem laut und wieder Bass und Augenringe fast / als hätte die Nacht mir ein Veilchen geschlagen“ („Wasted Youth Schickeria“)

Hier findet ihr die „Nacht der Gewohnheit“-EP auf den Streaming-Seitenhttps://fate.lnk.to/nachtdergewohnheit

Hier könnt ihr die EP physisch bestellen: https://honigdachs.at/produkt/nacht-der-gewohnheit-fate-alllone/

Tracklist: 
01. Nacht der Gewohnheit
02. Stundenglas
03. Zugzwang
04. Wasted Youth Schickeria
05. Wadenkrampf
06. Stadt in weiß

Auf „Nacht der Gewohnheit“ beschreibt Fate die ambivalenten Momente zwischen Ekstase und Routine auf entsprechend unterschiedlichen Tracks und flowt seine vielschichtigen Wortspiele gekonnt über den innovativen Sound von alllone. Die basslastige Symbiose aus HipHop- und EDM-Elementen trägt seine atmosphärischen, trotzdem pointierten Zeilen über Realitätsflucht, Gewohnheit und alltägliche Herausforderungen und katapultiert uns damit in (s)eine eigene Welt. Der Song „Wasted Youth Schickeria“ zeigt eine weitere Facette des Rappers und macht deutlich, warum Fate auch in der Battlerap-Szene ganz oben mitspielt: Er spittet schonungslose Punchlines gegen neoliberale Doppelmoral in beeindruckender Geschwindigkeit über den verzerrten, aber melodischen Beat von alllone – das dazugehörige Musikvideo liefert außerdem gewollt trashige Bewegtbilder im Insta-Story-Format. Für die Videoproduktion zeigt sich Mathis Hofbauer von alllone verantwortlich, die Artworks zur EP sowie das liebevoll animierte Video zur ersten Single „Stundenglas“ stammen von der Künstlerin Rosa Hirzer.

Comments


Add Comment