Der Frankfurter R&B-Künstler Alieu veröffentlicht heute seine EP „Sidekick & Friends“ sowie das Musikvideo zur Single „Was noch bleibt“. Auf den überwiegend selbstproduzierten deutschsprachigen Tracks lässt er sein früheres Alter Ego hinter sich und wagt einen Neuanfang: Liebe für die Friends an seiner Seite und Selbstreflexion finden auf den sechs Tracks zu gleichen Teilen ihren Platz und erschaffen in Kombination mit dem weichen LoFi-Sound ein Tape, dass erneut beweist, wie gut R&B auf deutsch klingen kann.
.
Hier findet ihr die „Sidekick & Friends“ EP auf allen Streamingdiensten: https://album.link/i/1638888824

Kenne nur noch Regen in nem dunkelgrauen Winter /
Homies reden von nem Job, Ehe und Kindern /
Frag mich nicht was gestern ging, ich kann mich nicht erinnern

Alieu – „Was noch bleibt“

 

Angelehnt ist der Titel „Sidekick & Friends“ an eine Reihe von Social-Media-Videos, die Alieu in mittlerweile über 50 Parts immer wieder über sich, seine Friends und deren gemeinsame Momente veröffentlicht – zwanglos und nahbar präsentiert Alieu sich nicht nur in diesen Videos, sondern auch auf seiner EP. Statt ein strukturiertes Konzept oder einen roten Faden auszuarbeiten, lässt Alieu sich treiben: Von Soundbildern, Gefühlen und Gedanken, die intuitiv da sind, die keine lange Backstory erfordern – aus dem Kopf straight in die DAW. Trotz der impulsiven Entstehungsgeschichte der EP rahmt Alieu das Release gekonnt in Intro und Outro, die die übrigen Tracks sanft eröffnen und 16 Minuten später wieder reflektieren. Was dazwischen liegt, ist zu gleichermaßen schonungslos ehrlich wie friedvoll. Sei es eine Hymne für die Menschen, die das Beste aus einem herausholen (“Du tust mir gut”), vorsätzliche Selbstkonfrontation und Isolation (“Komm heute nicht raus”) oder die Auseinandersetzung mit der eigenen Einsamkeit (“Allein”). Weiche R&B-Klangteppiche und ehrliche Zeilen machen Alieus erste EP zu einer wohlklingenden Selbstreflexion, die erst der Start einer vielversprechenden Karriere ist.

Tracklist „Sidekick & Friends“:
1. Growth (Intro)
2. Du tust mir gut
3. Allein
4. Komm heute nicht raus
5. Was noch bleibt
6. Hört ihr mich jetzt besser (Outro)

Das Musikvideo zum Fokustrack „Was noch bleibt“ erscheint im Laufe des Tages unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=xX5jOlciljo

Über Alieu:
Ab 2018 veröffentlicht Malik Alieu seine ersten Releases unter dem Namen Malik the Sidekick. Der 1997 in Frankfurt am Main geborene Sänger veröffentlicht zunächst englische R&B-Projekte, die schnell ein einheitliches Soundbild um ihn herum erschaffen. 2022 wagt er als Alieu dann aber einen Neuanfang: Motiviert durch seinen engen Freund und Producer-Kollegen Jakepot entscheidet er sich fortan für deutschsprachigen, alternativen R&B mit Indiepop-Einflüssen. Dass das Genre auf Deutsch funktioniert, zeigt nicht nur die zunehmende Anerkennung der hiesigen R&B-Szene, sondern auch Alieus erste Singleveröffentlichung “Bleib” sowie verschiedene Kollaborationen mit Artists wie Feleg, Thizzy oder Gianni Suave. Neben weiteren Singles wie „Wenn ich scheiter“ feat. Thizzy oder „(No)body“ prod. by Jakepot entsteht zu Beginn des Jahres 2022 mit „Sidekick & Friends“ die erste EP unter neuem Namen, diepositiv in die Zukunft blickt und gleichzeitig Abschied von seinem früheren musikalischen Alter Ego nimmt.

Comments


Add Comment