Heute releast der Berliner Rapper Elmäx die Single „Kugelmensch“ mit dazugehörigem Musikvideo. Damit gibt er uns zudem den letzten Vorgeschmack auf sein anstehendes Solo-Debütalbum „NVE“, das am 30.7. über Urban Tree Music erscheint.

Auf seiner neuen Single beweist Elmäx ein weiteres Mal, dass er in der Lage ist, ernste Themen erwachsen zu reflektieren. „Kugelmensch“ – das ist das, was man als monogames Paar gerne wäre. Zu zweit so eng verschlossen, dass man eines bildet. Wie die Pole der Erde, die sich anziehen und damit ein Ganzes bilden. Dem gegenüber steht der Reiz moderner, vermeintlich progressiver Beziehungsmodelle wie Polyamorie, Freundschaft Plus oder offene Beziehungen. So rappt der geborene Düsseldorfer auf seiner neuen Single von der Ambivalenz zwischen Zweisamkeit und gegenseitiger Fürsorge auf der einen, Eifersucht und emotionaler Distanz auf der anderen Seite:

Wir sind ganz nüchtern bei Verstand / das ist doch das Fürchterliche dran / Wirf die Teller, irgendetwas muss zerbrechen / aber pass auf, dass die Scherben dich nicht treffen
Die emotionalen Gedankengänge werden nicht nur durch langsame Drums und verträumte Synthiesounds von Albumproduzent Cop Dickie unterstrichen, sondern auch durch das von Elmäx selbst kreierte Musikvideo um eine Ebene erweitert. Die immer wieder um sich selbst kreisende Liebesbeziehung wird mithilfe einer Drehbühne und eines Impro-Tanzduos aus Leipzig visualisiert, die sich zwar immer wieder nahe kommen, letztendlich aber doch zerbrechen. Das dunkle Setting, das nur durch zwei Neon-Leuchtstäbe erhellt wird, vermittelt ein beklemmendes Gefühl des emotionalen Dilemmas eindringlich und beweist ein weiteres Mal Elmäx‘ Talent für das Erschaffen ästhetischer Filme.
Hier findet ihr das Musikvideo zu „Kugelmensch“: https://www.youtube.com/watch?v=IczFR_poQyQ
Hier könnt ihr „Kugelmensch“ ab sofort bei verschiedenen Streaminganbietern hören: https://backl.ink/147439474

Elmäx‘ reflektierende und hinterfragende Sichtweise spielt nicht für seine aktuelle Single eine große Rolle, sondern auch auf seinem anstehenden Solo-Debütalbum. Auf neun Tracks entfalten sich dabei nicht mehr und nicht weniger als die großen existenziellen Fragen des Lebens. Was wollte ich noch gleich? Was wollte ich mit mir? Elmäx nimmt uns mit auf seinem Weg, entsprechende Antworten zu finden. Verletzlich und selbstironisch wirft “NAÏVE” einen Blick auf die eigenen Entscheidungen und regt damit auch zur Selbstreflexion an. Elmäx kennt alle Schleichwege zwischen seinen hochgesteckten Zielen und der Verzweiflung an diesen – doch was nicht hinterfragt wird, ist die naive Liebe zur Musik, die einzige Konstante.

“NAÏVE” erscheint am 30. Juli 2021 über Urban Tree Music. Für die Vinyl-Auflage des Albums startete Elmäx vor kurzem eine Crowdfunding-Kampagne, die ihr hier unterstützen könnt: https://www.startnext.com/elmaex-vinyl

Über Elmäx:
Elmäx ist bislang vor allen Dingen bekannt als Teil der Band Der Plot, mit der er in den vergangenen Jahren bereits fünf Studioalben veröffentlichte – zuletzt im vergangenen Jahr das politische Konzeptalbum „Biedermann & Brandstifter“. Weit über einhundert Konzerte spielte er in dieser Formation bereits, angefangen von Supportshows für 3Plusss bis hin zur eigenen Deutschlandtour und einem Slot auf der Splash!-Mainstage. Als langjährig erfahrener Filmemacher konzipierte er parallel dazu eindrucksvolle Werke, die neben ihrer Funktion als Musikvideo auch auf Filmfestivals ihren Platz fanden. Nun verspürt er stärker als je zuvor die Dringlichkeit, diesen Teil seines kreativen Schaffens auch als Solo-Artist zu präsentieren. Das prägende Credo für Elmäx ist hierbei stets seine Suche nach sich selbst, zeitgleich aber auch die Erfahrung mit dem Fremden. Elmäx strebt ambitioniert nach Selbstoptimierung und -reflexion, schafft es dabei zeitgleich aber auch, Verletzlichkeit und humorvolle Überschwänglichkeit miteinander in Einklang zu bringen.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere