Mit dem Release von „3,14“ erscheint nicht nur der Debüt-Longplayer von Die P – es ist auch das erste physische Release auf dem Female Rap-Label 365XX, das Lina Burghausen Anfang 2020 gemeinsam mit [PIAS] Germany gründete.
„Ein Schritt“ in Richtung Ziel, doch die Rapperin aus Bonn hat noch lange nicht „Genug“. Sich etwas hart zu erkämpfen ist bei ihr „Standard“, regelmäßige Besuche vom „Ganjaman“ ihre Bewältigungsstrategie. „Neuer Tag“, neues Glück im „Viertel“ und bloß nicht aufgeben.Das Leben ist „DieP – weiß die MC nur zu gut. Mit reflektierten Zeilen über Perspektivlosigkeit in der Hood53 oder knallharten Punchlines gegen die Szene, macht sie unmissverständlich klar: Niemand Kann Mir Sagen. Ob philosophische Parts („Nie mein Stil“) oder Hooks mit Ansage („Mailbox“) – „3,14“ lässt Boombap Herzen höher schlagen und Straßenrap-Fans anerkennend nicken. „Die P ist Rarität!“ – wenn es um Skills, Realness und Kredibilität geht. Produzenten wie DJ Stean, Big Roo und Raz-one sowie Classic der Dicke, TVL und Eddy Jah liefern den Lyrics einen bunten Klangteppich auf höchstem Niveau.

Hier könnt ihr „3,14“ ab sofort in voller Länge streamen und auf Vinyl, CD oder digital erwerben: https://ffm.to/314album

Zur Feier des Tages releast die MC im Zuge des Album-Drops außerdem ein Musikvideo zu „Ein Schritt“ – dem ersten und bisher unveröffentlichten Track von „3,14“.

„Laufen durch das Hamsterrad, das sich Leben nennt / für solche wie uns gibt’s hier nichts geschenkt / wir sprechen noch aus, was ihr alle denkt / der Hass und die Gier wird vom Staat gelenkt“

Mit beeindruckendem Flow beherrscht sie gekonnt den massiven Beat von TVL und malt Bilder von täglichem Struggle und harten Hood-Geschichten. Das Video verwandelt die Stories der Künstlerin in einen spannenden Kurzfilm und hält das High Quality Level auf Bewegtbild- und Skill-Ebene bis zum Schluss.

Hier kommt ihr zu dem Video von „Ein Schritt“ auf YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=A2R8Yp9c5dA

Spätestens mit der 2017er EP “Bonnität” etablierte sich Die P als absoluter Geheimtipp mit einer pointierten Mischung aus authentischer Kredibilität, Selbstreflektion und szenekritischen Punchlines. Vor allem live hat die MC sich mittlerweile ihren Status als einer der besten Rap-Acts des Landes erkämpft. Das Corona-Jahr 2020 nutzte Die P für die Arbeit an neuem Material. Neben einigen Feature-Tracks, wie die kürzlich erschienene Single „X-Kalibur“ mit HipHop-Legende MC Rene oder ihre Collabo „Pam Pam“ mit den Kölner Jungs von Schälsick, gab es auch Live-Sessions z.B. auf der GEMA Stage des c/o POP Festivals. Die Performances der Singles „Lass sie warten“ und „Respekt“ sind bereits auf YouTube verfügbar. Heute releaste sie ihr Debütalbum „3,14“ mit elf starken Songs über das Female Rap-Label 365XX.

 

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere