Der Dortmunder Rapper Bambus veröffentlicht heute seine neue Single „Vlt“ feat. Juicy Gay und Jie-Woo Kim. Gemeinsam schießen die drei Deutschrap-Artists gegen Lästermäuler und Nichts-Gönner:innen, ohne sich dabei die eigene gute Laune verderben zu lassen.

Vielleicht sind sie einfach nicht mit ihrem eigenen Leben zufrieden, vielleicht haben sie nichts Besseres zu tun – was genau Leute dazu bewegt, andere klein halten zu wollen, ist auch Bambus nicht klar. Doch zwischen all den Vielleichts, die der Grund dafür sein könnten, legt der Dortmunder Rapper seinen Fokus lieber auf freundschaftlichen Zusammenhalt. Die Featuregäste, die er sich für diesen Song dazu geholt hat – Juicy Gay und Jie-Woo Kim – sind als Frohnaturen des Deutschraps bekannt und erzeugen in Kombination mit Bambus und dem Producer mrbx einen positiven, verspielten Song, der sich dennoch toxischen Attitüden entgegenstellt.

„Vlt“ feat. Juicy Gay & Jie-Woo Kim könnt ihr ab sofort streamen:
Spotify: https://spoti.fi/2Uhz9FY
Apple Music: https://apple.co/3xHTNfW
Deezer: https://bit.ly/3CCiNca
Amazon: https://amzn.to/3xOvywU
Tidal: https://bit.ly/2UeNDX9

Die Zusammenarbeit mit Produzent mrbx verleiht dem Song seinen Feinschliff: neben erfolgreichen Songs für Fatoni oder MC Smook produzierte mrbx auch immer wieder gemeinsam mit Bambus oder Juicy Gay und bewegt sich somit auch bei diesem Release auf vertautem Terrain. Diese Synergie zwischen den vier beteiligten Künstlern ermöglicht, dass der Song nicht nur in seinen einzelnen Zeilen, sondern auch als Gesamtpaket mit einem wohltuenden Vibe überzeugen kann.

Auch über den Sommer hinaus plant Bambus bereits seine nächsten Schritte: So arbeitet der Dortmunder aktuell nicht nur an seinem nächsten großen Solo-Release nach seinem 2020er Album „Shiny“, sondern auch an einigen Collabo-Projekten. Selbstverständlich halten wir euch auch zu diesen Projekten auf dem Laufenden.

Über Bambus:
Bambus
versorgt die Rap-Szene mittlerweile seit mehr als acht Jahren mit seiner ganz eigenen Form des Dream-Rap. Der MC wuchs im westfälischen Kamen auf und kompensierte die fehlende HipHop-Szene vor Ort durch die entsprechende Vernetzung im Internet. Auf Plattformen wie SoundCloud fand er daraufhin seine Crowd und kann inzwischen einen Output vorweisen, wie nur wenige andere Untergrundrapper: Im März 2020 veröffentlichte er bereits sein siebtes Album „shiny“, das verträumt und expressiv anklingt und irgendwo zwischen Lofi- und Dream-Rap auf der musikalischen Landkarte zu verordnen ist. Neben den Producern vanta und philchef teilte er sich das Studio für vergangene Releases mit Rapkollegen wie Adamn Killa (USA), Odd John und auch Juicy Gay. Immer wieder veröffentlicht Bambus neue Tracks und Features, mit denen er sich sein ganz eigenes HipHop-Kollektiv aufbaut. Damit wuchs er zu einem der prägendsten Akteure der expressiven Rap-Generation heran, dessen Weg noch lang nicht zu Ende sein scheint: auch aktuell ist Bambus in höchstform und arbeitet an mehreren großen Releases, die sowohl in Kooperation mit anderen Artists als auch Solo bald ihren Weg in die Streamingdienste finden werden.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere