Der Hannoveraner Rapper AVERY veröffentlich heute die Single „Eskalation“ mit einem Musikvideo. Die Single dient nicht nur als Partyhit für den nächsten Clubbesuch, sondern auch als große Ankündigung: „Ungefiltert“ heißt AVERYs erste EP, die am 1. Oktober erscheint und die verschiedenen Facetten des queeren Artists auf musikalische Art und Weise repräsentieren wird.

Ihr findet die Single seit heute auf den Streamingplattformen:
Spotify: https://spoti.fi/2WQUOpF
Apple Music: https://apple.co/3BC9nft
Amazon: https://amzn.to/3yIMuoG

„Eskalation“ repräsentiert eine der vier verschiedenen Gemützustände, um die es sich auf AVERYs Debüt-EP dreht. Dabei macht der junge Künstler deutlich, dass zwischen gesellschaftlichem Engagement und Kämpfergeist manchmal auch einfach Platz sein muss, den Kopf auszuschalten und das Leben zu genießen – egal was um einen herum passiert. AVERYs geballte Punchlines finden nicht nur Platz auf einem elektronischen House-Beat seiner Producer Sebo und Niki Tall. Sie werden darüber hinaus auch durch ein entsprechendes Video unterstützt. Wie sollte es anderes sein, nimmt AVERY uns im Musikvideo mit in eine der beschriebenen, verschwitzen Nächte auf den Straßen Hannovers und zeigt, welch loyale Partygang er um sich rum versammelt hat.
Das Musikvideo zu „Eskalation“ findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=WIlKWaG3_ZU
Über AVERY:
Als queerer Artist und mit gerade einmal 21 Jahren, betritt AVERY die Bühne mit großen und mindestens genauso wichtigen Zielen: Es ist Zeit, die deutsche HipHop-Welt zu verändern und der (toxisch) maskulin dominierten Szene einen Gegenentwurf zu präsentieren. AVERY nutzt seine Stimme für die eigene Community und liefert so auch aggressive und wütende Antworten auf Homo-& Queerfeindlichkeit. Bereits mit 13 Jahren erschafft er Pseudonym AVERY und damit einen Space, in dem es möglich ist, sich auszuleben und die eigene Freiheit zu zelebrieren. AVERY wird bei Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen, er daraufhin als Junge sozialisiert, wie unsere Gesellschaft es eben tut. Bereits in jungem Alter wird ihm aber klar, dass es keinen Grund gibt, sich von solchen Geschlechterschubladen einengen zu lassen. Egal wie hoch die Absätze der Schuhe, wie dick das Make-Up oder wie lang die Haare – AVERY erkennt, dass eine Persönlichkeit und ihre Inszenierung nach außen nicht an einem biologischen Geschlecht festgemacht werden sollten. Daraufhin begegnen ihm Kritik, Unverständnis, Anfeindungen und Mobbing. In diesem Umfeld braucht auch die stärkste Persönlichkeit ein Ventil: für AVERY ist das Deutschrap. AVERY ist wütend und das soll musikalisch zum Ausdruck kommen. Die Singles »Schwuchtel« (2020) und »Was ich will« (2021) rechnen mit homophoben Aussagen und Klischees ab und ebnen AVERY den Weg in die Musikwelt. Mit seiner androgynen Erscheinung macht sich AVERY frei von gesellschaftlichen Konventionen und spielt gekonnt mit den Grenzen zwischen Provokation, Verwirrung und Empowerment. 2021 beweist AVERY das mit seiner „Ungefiltert“ EP: vier Songs voller Emotionen von Partylaune bis hin zu Trauer und natürlich Aggression, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. AVERY präsentiert sich auf seiner Debüt-EP ehrlich, nahbar und zugleich hart. Denn hart sein ist im Deutschrap noch immer zu oft mit Männlichkeit, Diskriminierung und Ablehnung verbunden. AVERY weiß jedoch: Sich vor Leuten nackt machen, indem man die eigene Gedankenwelt offenbart, das ist, was die wahre Stärke und Härte eines Menschen ausmacht. Ganz gleich, welche Kleidung, Attitüde, Geschlechtsorgane oder Pronomen.

Comments


Add Comment

Ich akzeptiere